Warum weiß-rote Schilder nicht immer zum Ziel führen ...

Das folgende Foto zeigt die Tiefgarage des Kinopolis in Viernheim.

Zugegeben, auf den ersten Blick ist darauf nichts spektakuläres zu erkennen. Auf den zweiten Blick entpuppt es sich jedoch als Analogie auf das Leben! Bei vielen unserer Entscheidungen lassen wir uns durch das Äquivalent von großen weiß-roten Schildern bei der Suche nach der richtigen Alternative leiten.

Vernunft ist beispielsweise ein solch weiß-rotes Schild. Die Vernunft hält uns oft davon ab Dinge zu tun, die riskant und vielleicht unangenehm sind, viel Überwindung kosten und am Ende wahrscheinlich sowieso nicht den erhofften Erfolg bringen.

Lebenserfahrung ist ein weiteres weiß-rotes Schild. Das bisherige Leben hat uns gelehrt, dass manche Situationen eben so sind, wie sie sind und sich durch nichts ändern lassen. Wir haben gelernt, welches Verhalten unsere Mitmenschen an den Tag legen und können fremde Menschen deshalb schon nach kurzer Zeit richtig einschätzen.

Auch Selbstzweifel sind ein weiß-rotes Schild. Misserfolge in der Vergangenheit haben unsere Schwächen offenbart und verschleiern den Blick auf die Stärken. Der ein oder andere Kampf ist im Leben bereits verloren gegangen und in uns reift die Erkenntnis heran, dass manche Dinge einfach nicht zu erreichen sind und der Versuch es doch zu schaffen nur in einem weiteren sinnlosen Kampf endet.

Manchmal sind auch Freunde weiß-rote Schilder. Kluge Ratschläge sind schnell erfragt und zeigen Wege auf, die man selbst nie gesehen hat. Aufgrund des gewissen Abstandes zu einem Problem können Freunde oftmals ohne emotionalen Ballast über unsere Sorgen nachdenken und eine sinnvolle, rationale Lösung für uns finden. Sie zeigen uns dabei die eigene Unvernunft auf und helfen im allgemeinen einfach dabei, dass "richtige" zu tun.

Leider bergen große weiß-rote Schilder eine große Gefahr. Sie versperren den Blick auf die kleinen blau-weißen Schilder, die wir aufgrund von starker Überbeleuchtung vielleicht gar nicht richtig lesen können. Doch oftmals steht gerade auf diesen Schildern der beste Weg. Und so ist das Leben ein bisschen wie die Beschilderung in der Tiefgarage des Kinopolis. Wir würden viel schneller ans Ziel kommen, wenn wir statt blindlings den weiß-roten Schildern zu folgen, manchmal einfach mal nach dem blau-weißen Schild suchen würden.

( "Zugang zum Rhein-Neckar-Zentrum" )

5.6.07 19:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung